Headerbild

Lobgesang: Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Op. 52

Der „Lobgesang“ ist neben den Oratorien „Elias“ und „Paulus“ das größte Werk, das Felix Mendelssohn-Bartholdy für Chor, Solist*innen und Orchester komponierte. Die Sinfoniekantate zum Lobpreis Gottes wurde 1840 in der Leipziger Thomaskirche uraufgeführt. In diesem Jahre feierte man 400 Jahre Buchdruck und somit auch die Möglichkeit, Gottes Wort in Form der Bibel jedem zugänglich zu machen. Später wurde das Werk als zweite in Mendelssohns fünf große Sinfonien eingereiht. Es gehört zu den meistaufgeführten Werken des Komponisten zu seinen Lebzeiten. 

Eine Sinfonie oder eine Kantate? Ein Orchesterstück oder ein Oratorium? Der „Lobgesang“ hat eine besondere Form. Mendelssohn selbst hat sie als „Symphonie-Kantate“ bezeichnet, also eine Form, in der die Merkmale der Sinfonie mit denen eines Oratoriums oder einer Kantate miteinander kombiniert werden. So besteht der erste Teil des „Lobgesang“ aus drei aneinandergereihten Instrumentalsätzen, wie man sie in einer typischen romantischen Sinfonie erwartet. An diese „Sinfonia“ genannte Einleitung schließen sich neun Sätze für Chor und Solist*innen an, die vom Orchester begleitet werden. In diesen Sätzen rufen die Sänger*innen zu einem überschwänglichen Gotteslob auf, preisen Gottes große Güte aus der Rettung vor Gefahr und jubeln über den Anbruch einer neuen strahlenden Zukunft. Die Musik ist von einem großen mitreißenden Glanz geprägt, der bis heute von seiner Strahlkraft nichts verloren hat. 

Passend zum Gemeindejubiläum widmet sich die Martin-Luther-Kantorei im diesjährigen Jubiläumskonzert diesem beeindruckenden Werk und wird es gemeinsam mit dem Detmolder Kammerorchester und den Solist*innen Lisa Trentmann (Sopran), Merle Dräger (Sopran) und Jonathan Dräger (Tenor) unter der Leitung von Heide Müller zu Gehör bringen. 

Das Konzert findet am 12. Juni 2022 um 17:00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche statt. Karten sind im Vorverkauf unter https://tickets.detmold-lutherisch.de oder im Gemeindebüro erhältlich. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Heide Müller

Heide Müller

Heide Müller (Gesamtleitung)

Jonathan Dräger (Tenor)

Jonathan Dräger (Tenor)

Lisa Trentmann (Sopran)

Lisa Trentmann (Sopran)

Merle Dräger (Sopran)

Merle Dräger (Sopran)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Zurück zu Neuigkeiten