Partnerschaft Durban

Im Nordwesten Durbans (KwaZulu/Natal – Südafrika) liegen in den Vorstädten Reservoir Hills und Newlands die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden von St. John’s.

Die ersten Kontakte zu diesen Gemeinden entstanden durch Missionar Klaus Burckhardt, der bei seinen Heimataufenthalten den Ausbau der finanziellen Patenschaft zu einer Partnerschaft vorschlug.

Die Kirche der evangelisch-lutherischen Gemeinde von St. John's in Durban

Die Kirche der evangelisch-lutherischen Gemeinde von St. John’s in Durban

Weitere Impressionen


Seit 1992 finden Besuche und Gegenbesuche im zweijährigen Wechsel statt. Die gegenseitigen Anregungen sind vielfältig. So unterstützte die Kirchengemeinde Detmold die südafrikanische Gemeindearbeit durch finanzielle Mittel, um einen Bulli anzuschaffen, mit dem Gemeindemitglieder zu Veranstaltungen berfördert werden können.

Zudem wurde ein “Feeding Scheme” unterstützt, in dem Frauen der Gemeinde täglich den Kindern eines nahegelegenen Squattercamps eine warme Mahlzeit bereitet haben. Ein Kindergarten wurde für dieses Squattercamp aufgebaut und eine Erzieherin eingestellt – anfangs für 3.000 Menschen, später waren es bis zu 16.000 Kinder.
1998 wurden für die Bewohner des “informal settlements” im Neubaugebiet Quarry Heights sichere, feste Häusern angeboten und auch der alte Kindergarten wurde durch einen Neubau ersetzt.

Als in Detmold die Arbeit in Herberhausen im Haus der Kirche aufgenommen wurde und wir sie bei einem Partnerschaftsbesuch vorgestellt hatten, kam im Gegenzug eine Spende für diese Arbeit an unsere Gemeinde.

Aber nicht nur durch finanzielle Unterstützung zeichnet sich diese Partnerschaft aus. Bei gegenseitigen Besuchen lernen wir voneinander, wie dort und hier die Gemeindearbeit abläuft, wie Religiosität gelebt wird, wie Gemeinwesen Behindertenarbeit und Arbeit mit Kindern in Schulen und Kindergärten abläuft. Wir gehen in Krankenhäuser und soziale Einrichtungen. Nebenbei werden hier wie dort Menschen angesprochen und angerührt, die sonst in der Gemeinde eher am Rande stehen.

Der letzte Partnerschaftsbesuch in Detmold war Pfingsten 2012, der Gegenbesuch unserer Gemeinde in Durban folgte zu Ostern 2014.