Headerbild

Buchsbaumzweige in der Martin-Luther-Kirche zum Mitnehmen

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche, in der Christen des Todes Jesu am Kreuz gedenken. Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, mit dem sein Leidensweg begann. Den Berichten der Evangelien zufolge ritt Jesus auf einem Esel in die Stadt und wurde vom Volk jubelnd empfangen. Bei seinem Empfang breiteten die Menschen ihre Kleider vor ihm aus und streuten grüne Zweige, dem Johannesevangelium zufolge Palmzweige, auf den Weg.

Es ist bei einigen Menschen Brauch, zu Hause einen Zweig hinter das Kreuz zu stecken, eine Mahnung:
Öffentliche Meinung ist wankelmütig – heute „Hosianna“, morgen „Kreuzige“. In Krisenzeiten liegen die Nerven blank und die Stimmung schlägt leicht um. Ein Trost: Der einziehende Christus zieht in unsere Häuser und Herzen ein und wohnt bei uns, egal wie die Zeiten sind.

Wir werden heute mit einem Gebet Buchsbaumzweige in die Martin-Luther-Kirche stellen. So hat jeder die Möglichkeit, sich heute oder in den nächsten Tagen in der geöffneten Kirche einen Zweig für zu Hause mitzunehmen.

Wir wünschen einen gesegneten Palmsonntag.

 

Facebook

 

Buchsbaum hinterm Kreuz



Zurück zu Neuigkeiten