Headerbild

Schöpfung bewahren, eine Kooperation von Konfis der Martin-Luther-Kirche und dem Haus der Kirche, Herberhausen

Gemeinsam mit Mirjam Burmeister vom Haus der Kirche Herberhausen haben Konfis der Martin-Luther-Kirche ‚Seedbombs‘ hergestellt, um etwas zu tun für die Blütenvielfalt in der Natur und gegen das Insektensterben. Nach einem Film über das Bienensterben und Infos von Experten – Elisabeth Lesniak und Dietrich Horstmann –  über die Ursachen des Insektenrückganges, sind die Konfirmanden ausgeschwärmt in den Palaisgarten. Dort haben sie Schönes und Auffälliges  an Pflanzen und Tieren mit ihren Handys festgehalten. Nach ihrer Rückkehr haben sie aus Erde, Wasser und Samen sog. ‚Seedbombs‘ (Samenbomben) geformt und am Rande des Kirchplatzesgepflanzt, so dass sie in den kommenden Wochen nachschauen können, ob etwas gewachsen ist. Diese Aktion hat das Bewusstsein der jungen Leute dafür geschärft, wie wichtig es ist, die Artenvielfalt in der Natur zu erhalten, weil sonst alles aus dem Gleichgewicht gerät und zuletzt der Mensch Schaden nimmt.

Christa Willwacher-Bahr



Zurück zu Neuigkeiten