Headerbild

Reise nach Armenien 24. Juni bis 1. Juli

Armenien ist ein geheimnisvolles Land, das den Besucher augenblicklich in seinen Bann zieht. Es versetzt einen scheinbar gleichzeitig Jahrhunderte zurück und lenkt doch alle Sinne auf das Hier und Jetzt. Seine wechselvolle Geschichte ist durchwoben von Sagen und Sagenhaftem wie der Landung der Arche Noah auf dem Berg Ararat oder Marco Polos Reisen entlang der Seidenstraße.

Die Armenier sind ein uraltes Volk mit einer hochentwickelten eigenständigen, kulturellen Identität. Diese bewahrten sie auch über wechselvolle Jahrhunderte. 200 v. Chr. erlebte Armenien seine erste Renaissance: Es wurde zu einem Zentrum der hellenistischen Welt. Kunst und Literatur blühten, und die alte Hauptstadt Artaschat war der kulturelle Mittelpunkt.

An der Großen Seidenstraße gelegen, war Armenien so nicht nur eines der wichtigsten Handelszentren, sondern auch ein Juwel, auf das sich das Auge so manches Rivalen begehrlich richtete!

Kommen Sie und entdecken Sie die christliche Insel in der Welt des Islam: Ein Besuch in Armenien ist insbesondere eine Pilgerreise zu einem frühchristlichen Land, in dem der Glaube sehr früh als bleibendes Schicksal entdeckt wurde; das Land war das erste christliche Land unserer Erde. Das Christentum durchdrang die armenische Kultur tief und ist gestaltgebend mit der Natur des Landes verflochten, in der uralte Einsiedeleien und Kreuzsteine in den fernen Bergen verstreut sind.

Das größte Geheimnis der Anziehungskraft Armeniens sind seine Menschen. Die W armherzigkeit und Gastfreundschaft werden bei Ihnen bestimmt einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Reise unvergesslich machen: Diese geschichtsträchtige, wilde Schönheit gilt es zu entdecken!

Lars Kirchhof

Information für Armenienreise



Zurück zu Neuigkeiten