Headerbild

Kirchenkino: Koyaanisqatsi

Wann?

Mittwoch, 06.05.2020
19:30 – 22:00 Uhr

Wo?

Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Hiddesen
Akazienstr. 3
32760 Detmold

Veranstaltung in iCal speichern

Veranstaltung in Google Kalender speichern

Beschreibung

Koyaanisqatsi [ˈkɔɪjɑːnɪsˌkatsi] ist ein Experimantalfilm und der erste Teil der Qatsi-Trilogie von Godfrey Reggio, der sich mit dem Eingriff des Menschen in die Natur und generell zivilisationskritisch mit der menschlichen Lebensweise beschäftigt. Der fertige Film wurde erstmals am 5. September 1982 aufgeführt, erst 2000 in Deutschland.

Der Regisseur wählte als Filmtitel bewusst ein Wort, das keiner Schriftsprache entstammt. Koyaanisqatsi, das mit „Leben im Ungleichgewicht“ übersetzt werden kann, ist ein Wort aus der nur mündlich existierenden Sprache des nordamerikanischen Indianerstamms der Hopi. Die Art und Weise der Darstellung der modernen Kultur mit ihren bizarr-schönen Aufnahmen, in Verbindung mit der unruhigen Musik und dem tragischen Ende, soll zeigen, wie entfernt das aktuelle Leben in der Zivilisation von der Natur des Menschen sei.

Außergewöhnlich ist die Abwesenheit von Dialogen und handelnden Personen. Der Film besteht ausschließlich aus aneinander montierten, assoziativen Zeitraffer- und Zeitlupesequenzen von Städten und vielen Naturlandschaften in den Vereinigten Staaten und der von Philip Glass komponierten und exakt auf die Bilder zugeschnittenen Musik.

Der Filmwissenschaftler James Monaco erklärte Koyaanisqatsi zu einem der fünf wichtigsten Filme der Gegenwart seit 1980.


Zurück zu Termine